Sonnenverlauf auf der Südhalbkugel

Inzwischen habe ich insgesamt länger bei Klara gelebt als bei der alten Gastfamilie.


Da mir viele Leute die Frage gestellt haben, ob hier die Sonne im Westen aufgeht und im Osten untergeht, möchte ich hier einmal erklären, weshalb das nicht so ist und wie die Sonne auf der Südhalbkugel in Wirklichkeit verläuft. Wie diese Bilder beweisen, geht die Sonne im Osten auf, steht im Norden am höchsten und geht im Westen unter, während sie im Süden nie zu sehen ist.

k-DSCN6825

Dieses Foto habe ich Richtung Osten aufgenommen, wo auch auf der Südhalbkugel die Sonne aufgeht. Das Motiv ist Uluru im Northern Territory.

k-DSCN5158

Hier in Glenelg steht die Sonne zur Mittagszeit im Norden, auch wenn sie von  ein paar Wolken verdeckt ist, allerdings steht sie je nach Bundesstaat teilweise nahezu senkrecht.

k-DSCN7770

Einen solchen Sonnenuntergang erlebt man, wenn man aus der Haustür hinaus nach Westen schaut, wo die Sonne untergeht.

k-DSCN9124

Nachts ist auch hier in Brisbane die Sonne nicht zu sehen. Im Süden ist sie hier nie sichtbar.

Diese Fotos sollten eine kleine Veranschaulichung geben, wie ein Tag auf der Südhalbkugel abläuft- Jetzt kommt aber die Frage auf, die mir viele von euch gestellt haben: Warum ist das so? Zunächst einmal ist wichtig, dass die Erde eine Kugel ist, die jedes Jahr einmal die Sonne umrundet und ich in dieser Zeit 365 Mal um sich selbst dreht, das sind die Tage. Jede Umdrehung der Erde um sich selbst dauert daher knapp 24 Stunden. In Äquatornähe gibt es immer einen Punkt namens Zenit, genau an dieser Stelle steht die Sonne genau senkrecht im 90°-Winkel. Deutschland befindet sich nördlich von diesem Punkt, was bedeutet das dieser Punkt sich von Deutschland aus gesehen im Süden befindet. Wenn man daher zur Mittagszeit an den Himmel schaut befindet sich die Sonne im Süden. In den meisten Teilen Australiens ist es genau umgekehrt, das Land befindet sich Südlich des Äquators und Adelaide befindet sich zu jeder Jahreszeit südlich des Zenits, was bedeutet das man die Sonne im Norden sieht. Das ist also der Grund für den Unterschied, ob die Sonne im Norden oder Süden ist und wäre damit erklärt.

k-Sonne Südhalbkugel

Die Wendekreise, welche jeweils ungefähr am 23. Breitengrad der Nord- und Südhalbkugel liegen, sind die Punkte, an denen im Sommer an dieser Stelle die Sonne für einen Moment genau senkrecht steht, dann aber von der Erde aus gesehen langsam wieder Richtung Äquator wandert. Diese Bewegung wird durch die um 23° geneigte Erdachse verursacht. Der Zenit hat eine Besonderheit, denn er ändert sich je nach Jahreszeit. Im Winter der Nordhalbkugel befindet er sich auf der Südhalbkugel, im Sommer der Nordhalbkugel befindet er sich nördlich des Äquators. Wenn man zur Mittagszeit zur Sonne schaut, schaut man immer in die Richtung, wo gerade der Zenit ist.

Manche Orte in Äquatornähe stellen dort aber eine interessante Ausnahme dar. Im Dezember besuchte ich die Stadt Cairns im Norden Australiens. Hier Stand zu dieser Zeit die Sonne im Süden, obwohl sich der Ort auf der Südhalbkugel befindet. Warum ist das so? Cairns befindet sich ungefähr auf dem -17. Breitengrad. Das ist innerhalb der beiden Wendekreise (23°) und daher steht im Hochsommer die Sonne im Süden und den Rest des Jahres im Norden.

Nun bleibt noch die Frage, weshalb die Sonne trotzdem im Osten aufgeht und im Westen untergeht. Dazu schaut man sich am besten das Bild weiter oben an. Dort sieht man, dass die Erde sich vom Nordpol aus betrachtet gegen den Uhrzeigersinn dreht. Da die Sonne sehr weit weg ist wirkt sie im Verhältnis zur Erddrehung wie ein stillstehender Punkt, der aus Sicht der Erde (es sieht so aus, ist aber nicht so) im Uhrzeigersinn um die Erde wandert. Und da die Erde eine Kugel ist, geht so die Sonne an jedem Punkt im Osten auf und im Westen unter. Damit wäre das geklärt, der nächste Blogpost wird wieder weniger wissenschaftlich, mich hatten nur sehr viele danach gefragt, wie und wieso es auf der Südhalbkugel so sei.


Hier noch einige Fakten über Australien:

  1. Der Weltrekord für die meisten gleichzeitig surfenden Weihnachtsmänner wurde mit 320 verkleideten Teilnehmern in Australien aufgestellt.
  2. Wenn man in Australien mit einem Pferd in eine Bar geht, ist der Barkeeper gesetzlich dazu verpflichtet, das Pferd während des Besuches zu füttern.
  3. Australien ist der einzige Kontinent, der gleichzeitig eine Insel ist.
  4. Bis in die 1970er Jahre durften ausschließlich weiße Europäer nach Australien einreisen, für dunkelheutige und Asiaten war damals die Einreise untersagt.
  5. Die Kriminalitätsrate in Australien ist die weltweit niedrigste.

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Sonnenverlauf auf der Südhalbkugel

  1. Auch ich hatte die Frage nach dem Lauf der Sonne gestellt. Die Antworten, die ich hier in Deutschland bekam, entsprachen nicht den Tatsachen. Du hast mir vor Monaten erklärt wie der Verlauf der Sonne ist. Richtig verstanden hatte ich es aber nicht. Jetzt weiß ich wie es ist. Wenn ich es aber jemand weiter erzählen müsste, muss ich zuerst Deinen Blog noch ein paar mal lesen.
    Fakten Nr. 2: Ich werde versuchen einen Reiter bei Onkel Siegfried zu überzeugen mit einem Pferd in Wuppertal einen Barbesuch zu machen. Ich glaube nicht, dass der Barkeeper das Pferd füttert, ich denke eher, dass er die Presse informiert, weil es so etwas bei uns nicht gibt.

    Gefällt mir

  2. Ja Jonas, da habe ich schon wieder etwas dazu gelernt. Habe heute einen Film über die Australischen „Alpen“ gesehen. Interessant. Noch interessanter finde ich, dass ich mir so etwas ansehe. Kommt wohl daher, dass ich regelmäßig mit Dir verbunden bin. Du schreibst so anschaulich, verfeinert mit wunderbaren Fotos, und …….
    Liebe Grüße, Erika von Nolting

    Gefällt mir

  3. Das ist kein Kommentar sondern eine Frage:
    Wenn ich zu Hause im Garten sitze, geht die Sonne abends in Blickrichtung rechts unter. Bei meinem Urlaub auf Mauritius ging die Sonne abends in Blickrichtung links unter. Erklärung?
    Beste Grüße und Dank im Voraus.

    Gefällt mir

  4. Gute Erklärung, … Danke!
    Sie entspricht meinen theoretischen aber logischen Überlegungen, nur wollte mir das bisher niemand so recht glauben. Selbst meiner Tochter, die letztes Jahr in Australien war, fiel der unterschiedliche Sonnenstand nicht auf. Spätestens aber wenn man sich, weil verirrt, nach der Sonne orientieren muss, wird das wichtig.

    Gefällt mir

  5. hi leute, ich weiß nicht ob das noch jeman lesen wird.mal sehen. ich hatte heute auch mal so ne idee. von wegen rechts oder links.
    1 wir haben november und da sehe ich die sonne mittags im süden.
    2. ich wohne in ba-wü und blicke nach süden (richtung Äquator).
    3 die sonne wandert von links nach rechts.
    wenn ich jetzt nach südamerika gehen würde müßte ich nach norden gucken um die sonne zu sehen (richtung Äquator). …oder?
    dann ist doch osten rechts und sie sonne wandert von rechts nach links.
    wenn das jetzt nich so sein sollte dann sagt mir warum.
    das mit der jetzigen jahreszeit hab ich nur erwähnt weil ich mir jetzt nicht den steifen nacken hole wenn ich die sonne mittags sehen will als im sommer wo sie ja wesendlich höher steht. danke frank

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s