Gastbeitrag: Lucas

Der folgende Beitrag stammt nicht von mir, sondern von Lucas, der auch auf die Australian Science and Mathematics school geht. Er betreibt unter http://www.Lucas-adelaide.jimdo.com ebenfalls einen Blog. Dort gibt es seit heute auch einen Gastartikel, den ich geschrieben habe. Viel Spaß beim lesen des Gastartikels!

Kurz nachdem ich mit Jonas diesen Gastbeitrag abgesprochen habe, sitze ich auch schon wieder in einer Bushaltestelle und warte auf meinen Bus. Ich überlege, was vom Mythos Auslandsjahr und der Illusion der unglaublichen Ferne des Landes Australien übrig bleibt. Da wir nunmehr seit einem Monat hier sind, versuche ich ein Zwischenfazit zu ziehen.

 

Australien und Deutschland miteinander zu vergleichen scheint schon wegen der völlig anderen Staaten, einer anderen (polit.) Situation und Problemen schwer bis unmöglich. Was ist es also was Deutschland und Australien auf irgendeine Art und Weise eint? Beides sind Demokratien. Reicht das aus, um eine Ähnlichkeit zwischen den Staaten festzustellen? Die Unterschiede zwischen Australien und Deutschland sind nicht so groß, wie viele vielleicht glauben. Nur weil der australische Kontinent eher weiter von Deutschland entfernt ist, leben die Menschen nicht direkt anders. Diese sind wie die Flora und Fauna an die Umgebung angepasst und weisen sogar vielleicht eine andere Lebensweise und Mentalität auf. So soll diese Mentalität der Australier eher locker sein. (Mehr dazu auf meinem Blog am 25.06.2016) Nun sollten eine Demokratie und so auch ein Staat durch die Menschen geprägt sein. Von dieser Sichtweise betrachtet stellt sich erneut die Frage, was Australien und Deutschland unterscheidet.

Bedeutet das somit aber auch, dass ein Auslandsjahr gar nichts bringt, kommen doch viele Schüler in ein fremdes Land um eine andere Kultur, Sprache und Lebensweise kennenzulernen? Es sollte klar sein, dass die Frage etwas überspitzt erscheinen soll. Aber es stimmt. Unterschiede lassen sich im großen Gefüge nur schwer ausfindig machen, denn es sind Details und feine Nuancen, welche ein Land zu etwas speziellen machen. So ist es in Australien z.B. die unglaublich interessante Aborigineskultur, welche im normalen Leben nicht immer zum Vorschein kommt, da nur 464.000 Aborigines in Australien leben  (Zum Vergleich: Australien hat 23,13 Mio. Einwohner)  Außerdem haben diese sich oft an die modernisierte Umwelt angepasst. (Mehr dazu auf meinem Blog am 24.10.15)

 

Was bleibt also übrig? Das, was ich selber daraus mache. Wenn ich nur bei meiner Gastfamilie sitze und mir erzähle, dass alles ähnlich und gleich ist und dadurch nichts mache, dann bleibt tatsächlich nichts übrig. Interagiere ich aber mit meiner Umgebung und erkunde diese, bin ich in diese Welt eingetaucht. Dazu gehört eben auch, dass ich mich mit meiner Umgebung, den Umständen beschäftige. Dies kann einmal mit Kommunikation mit Menschen, die dort leben, und eben auch verschiedenen Aktivitäten stattfinden. So wie z.B. der Besuch des South Australian Museums, wo ich mit Jonas und Markus war und welcher der Grund dafür ist, dass ich hier an der Bushaltestelle sitze und warte. Dies ist meiner Meinung nach der wahre Sinn eines Auslandsjahres bzw. Auslandsaufenthaltes. Man sollte nicht nur auf die Unterschiede, sondern auf das große „Ganze“, also das ganze Gefüge gucken, bevor man über bestimmte Dinge urteilt. Gerade als Austauschschüler ist es eben auch wichtig über seinen eigenen Schatten zu springen und neue Leute anzusprechen.

 

Der Autor ist Lucas vom Blog lucas-adelaide.jimdo.com. Das Passwort ist: Lucas-Australien_BVS. Dort schreibt er über sein Auslandsjahr in Australien, Adelaide. Außerdem geht er ebenfalls auf die Australian Science and Mathematics School.

Advertisements

2 Gedanken zu “Gastbeitrag: Lucas

  1. Da sitze ich beim Frühstück und träume von der großen weiten Welt, da ist dein Blog meine erste Adresse 🙂 🙂 🙂 und dann direkt zwei neue Beiträge.
    Das mit dem Gastbeitrag ist ne richtig coole Idee 🙂
    Super was ihr euch für Gedanken macht!!!!
    Macht genauso weiter danke für den schönen start in den Tag 🙂 :-*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s